Fondskosten

http://www.morningstar.de/de/news/126665/im-zweifel-teuer.aspx

Kostentransparenz ist ein wesentliches Anliegen des unabhängigen Anlageberaters. Seitens der Fondsgesellschaften ist es noch nicht Standard, ausnahmslos alle Kosten offen zu legen. Natürlich zählt letztendlich das Ergebnis unter dem Strich, aber es ist auch nicht zu leugnen, dass zu hohe Fondskosten (Managementfee, Transaktionskosten etc.) ganz klar auch das Ergebnis für den Anleger nach unten drückt. Würden ausnahmslos alle Fondskosten von allen Gesellschaften transparent und vergleichbar offen gelegt, wäre dies ein richtiger Schritt in Richtung Qualität und Kundenorientierung. Der Link oben verweist zu einem Artikel von Morningstar der auf die Performance-Gebühren von ausländischen Fonds eingeht und Fonds mit verbesserungswürdigen Gebührenstrukturen hervorhebt.